Logo3

Wir stärken Führungskräfte und ihre Teams,

damit sie ihre Ziele mit noch mehr Schwung erreichen.

Autor: Susanne Westphal - Institut für Arbeitslust URL: https://arbeitslust.de

Schön, dass Du wieder da bist: Begrüßungsrituale

Begrüßungsrituale für neue und zurückkehrende Mitarbeiter*innen

Rituale sind ein wesentlicher Bestandteil einer gut funktionierenden Unternehmenskultur. Kehren Mitarbeiter nach einer Auszeit wie Urlaub, Krankheit, Sabbatical oder Elternzeit zurück in den Betrieb, sind sie besonders empfänglich und aufmerksam für freundliche Gesten die zeigen, wie wichtig sie dem Unternehmen sind.

  • Begrüßungstafel: In vielen Firmen gibt es im Eingangsbereich eine Begrüßungstafel für externe Gäste. Die könnte man ruhig auch mal für Mitarbeiter verwenden, die nach längerer Auszeit wieder den ersten Tag da sind.
  • Zeit für ein Gespräch nehmen: In einer Auszeit machen sich viele Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sehr grundsätzliche Gedanken über ihren Job, über Arbeitsabläufe oder die Zusammenarbeit im Team. Oft entwickeln sie dann wertvolle Vorschläge für den Betrieb, die sich Vorgesetzte unbedingt anhören sollten. Am besten reservieren Sie am Tag der Rückkehr Zeit für ein ausführliches Gespräch, bei dem sie vor allem zuhören sollten. Erwartungen und Ideen abfragen und auch mal nachhören, wie es dem Gegenüber geht. Vielleicht planen Sie ein gemeinsames Mittagessen (in Ruhe) ein?
  • Eine kleine Aufmerksamkeit: Ein winziger Wiesenblumenstrauß und ein Kärtchen „schön, dass Du wieder da bist“ motivieren sehr. Ein solches Zettelchen kann man auf den Schreibtisch legen oder an die Windschutzscheibe des Autos klemmen.
  • Ein Rundgang: Je nachdem, wie lange jemand nicht da war, hat sich möglicherweise vieles verändert. Ein kleiner (begleiteter!) Rundgang hilft, Neuerungen gleich zu zeigen und Kolleginnen und Kollegen dabei Gelegenheit zu geben, wichtiges aus ihrem Bereich vorzustellen.
  • Aufmerksamkeiten bei der Rückkehr nach der Elternzeit: Mütter und Väter freuen sich, wenn der Arbeitgeber sich mit ihnen über Nachwuchs freut. Ein kleines Präsent unterstreicht das. Ein cooles Baby-Kleidungsstück mit dezentem Firmenlogo-Aufdruck? Ein ruhiges, ausführliches Gespräch ist jetzt besonders wichtig, denn in der Elternzeit ändern sich schon mal die Vorstellungen und Wünsche bezüglich Arbeitszeiten oder Art der Tätigkeit.
  • Frei-Zeit mit dem Team: Vielleicht können Sie das Team dafür gewinnen, die Kollegin oder den Kollegen mit einer gemeinsamen Aktivität willkommen zu heißen? Ich kenne ein Unternehmen, das für solche besonderen Anlässe immer einen Tisch beim Italiener  reserviert, wo alle gemeinsam hinspazieren. Bowling macht vielen Spaß und man muss nicht zwingend besonders sportlich sein, um mitmachen zu können.

 

 

Gerne weiterteilen

0 responses on "Schön, dass Du wieder da bist: Begrüßungsrituale"

Leave a Message

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

So erreichen Sie uns


Inhaberin Susanne Berg
alias Susanne Westphal
Sonnenholzstr. 64
83071 Stephanskirchen
E-Mail: Susanne@arbeitslust.de
Mobil: +49 172 / 85 36 535

Aktuelle Bücher

Arbeitslust-Letter abonnieren

JA, ich möchte mittwochs den Arbeitslust-Letter per E-Mail zum Nachdenken und Schmunzeln erhalten. Der Vorname und Nachname ist eine freiwillige Angabe.










top
Copyright © 2018 Institut für Arbeitslust | Susanne Westphal
X